Entlastung im Alltag

Die Pflege von pflegebedürftigen Angehörigen kann sehr erfüllend, aber auch sehr anstrengend sein. Deswegen ist es wichtig, dass sich die pflegenden Personen Zeit zur Erholung nehmen. Dafür stellen die Pflegekassen eine monatliche Entlastungspauschale zur Verfügung. Diese kann für verschiedene Leistungen genutzt werden. Eine dieser Leistungen ist die Betreuung durch den Familien unterstützenden Dienst (FuD) der Lebenshilfe Hamburg.

Was können wir für Sie tun?

Unsere Mitarbeiter*innen betreuen Ihre pflegebedürftigen Angehörigen für bis zu sechs Stunden im Monat, damit Sie diese Zeit für sich nutzen können. Sei es zum Einkaufen, zur Teilnahme an einem Elternabend oder einfach nur für einen entspannten Abend. Während der Betreuung ist das Ziel, eine möglichst schöne Zeit für die betreute Person zu ermöglichen. Das kann ein gemeinsamer Spaziergang sein, kochen oder ein Besuch im Kino. Ihre Wünsche und die Wünsche Ihrer Angehörigen sind wichtig. Dabei ist es egal, ob Sie feste Termine wünschen oder spontan eine Betreuung brauchen, wir richten uns nach Ihnen. Sie stehen dabei im direkten Kontakt mit den Betreuer*innen und können gemeinsam die Termine ausmachen. Um das Organisatorische kümmern wir uns, damit die Entlastung bei Ihnen ankommt.

Haben Sie Interesse und wollen gerne mehr erfahren?
Oder überlegen Sie, ob Sie bei uns als Betreuer*in anfangen möchten?

Dann melden Sie sich gerne bei uns:

Flemming Ketteler und Björn Rowold

Telefon: 040 689 433-24

E-Mail: fud@lhhh.de