/Leichte Sprache
Leichte Sprache 2017-08-08T12:19:38+00:00

Infos über die Lebenshilfe Hamburg

Die Lebenshilfe Hamburg ist ein Verein.

Mehr Infos

Die Lebenshilfe Hamburg hat verschiedene Angebote.

Mehr Infos

Die Lebenshilfe Hamburg macht Projekte.

Mehr Infos

Mitmachen und Mitglied werden.

Mehr Infos

Kontakt zur Lebenshilfe Hamburg.

Mehr Infos
Menschen in Gruppe

Die Lebenshilfe Hamburg ist ein Verein.

Der Verein ist zum Thema:
Menschen mit geistiger Behinderung.
Und ihre Familien.

Der ganze Name vom Verein ist:
Lebenshilfe Landesverband Hamburg e.V.

e.V. ist eine Abkürzung.
Sie bedeutet: eingetragener Verein.

Die Lebenshilfe Hamburg ist Mitglied
in der Bundesvereinigung Lebenshilfe.
Das bedeutet: Sie hat die gleichen Ziele wie die Bundesvereinigung.

Netzwerk

Die Lebenshilfe Hamburg gehört zu keiner Partei
und zu keiner Religion.

Das nennt man auch so:
Die Lebenshilfe Hamburg ist un-abhängig.

Die Lebenshilfe Hamburg arbeitet mit allen zusammen,
die das Leben von Menschen mit Behinderung verbessern wollen.

Erklären

Die Ziele vom Verein.

Die Lebenshilfe Hamburg arbeitet dafür,
dass Menschen mit geistiger Behinderung gut leben können.
Zum Beispiel, dass sie ihr Leben selbst bestimmen können.

Viele Dinge sind wichtig für Menschen mit Behinderung.

Zum Beispiel:

  • Verschiedene Wohn-Angebote.
  • Freizeit-Angebote und Kurse.
  • Gute Betreuung für Menschen in jedem Alter.
  • Infos über die Rechte von Menschen mit Behinderung.
Geld

Woher bekommt der Verein Geld?

Die Lebenshilfe Hamburg braucht Geld,
damit sie ihre Aufgaben gut machen kann.

Zum Beispiel:

  • Geld für die Mitarbeiter
  • Geld für die Miete
  • Geld für neue Angebote.

Die Lebenshilfe Hamburg bekommt Geld von verschiedenen Stellen:

  • Mitglieds-Beiträge:
    Das ist das Geld von den Mitgliedern.
  • Spenden:
    Alle Menschen können der Lebenshilfe Hamburg Geld spenden.
    Oder Sachen spenden.
    Eine Firma kann auch spenden.
  • Geld für Arbeit:
    Die Lebenshilfe Hamburg hat verschiedene Angebote.
    Für manche Angebote bekommt die Lebenshilfe Hamburg
    Zum Beispiel für Betreuung.
  • Förderung:
    Andere Vereine oder Organisationen unterstützen
    die Arbeit von der Lebenshilfe Hamburg mit Geld.
    Zum Beispiel die Aktion Mensch.
    Das nennt man Förderung
nach oben

Was macht die Lebenshilfe Hamburg?

Die Lebenshilfe Hamburg macht verschiedene Dinge,
damit Menschen mit Behinderung gut leben können:

  • Angebote für Menschen mit Behinderung
  • Politik und Infos für andere Menschen
  • Projekte
Faltblatt

Angebote für Menschen mit Behinderung:

Information:

Menschen mit Behinderung bekommen
bei der Lebenshilfe Hamburg viele Infos.

Zum Beispiel über Wohn-Angebote in Hamburg.

Telefonieren

Beratung:

Menschen mit Behinderung können die Lebenshilfe Hamburg anrufen,
wenn sie ein Problem haben.

Die Lebenshilfe Hamburg kann sie beraten.

Gesprächsrunde

Selbsthilfe-Gruppen.

Selbsthilfe bedeutet:
Die Teilnehmer machen die Gruppe selbst.

  • Sie treffen sich.
  • Sie reden über ihre Erfahrungen.
  • Jeder unterstützt die anderen.
    Zum Beispiel mit guten Tipps.

Die Lebenshilfe Hamburg unterstützt Menschen mit Behinderung,
damit sie Selbsthilfe-Gruppen machen können.

Ambulant betreutes Wohnen

Unterstützung und Betreuung:

Die Lebenshilfe Hamburg hat einen Betreuungs-Dienst.

Die Mitarbeiter vom Betreuungs-Dienst unterstützen Menschen bei verschiedenen Dingen.

Zum Beispiel in der eigenen Wohnung.
Das nennt man Wohn-Assistenz.

Oder in der Schule.
Das nennt man Schul-Begleitung.

Eltern mit Kind

Familien von Menschen mit Behinderung brauchen auch Angebote:

Die Familie ist oft eine wichtige Hilfe
für Menschen mit Behinderung.

Zum Beispiel die Eltern und die Geschwister.

Die Familien brauchen auch Unterstützung und Beratung.

Die Angebote von der Lebenshilfe Hamburg
sind für Menschen mit Behinderung.
Und auch für ihre Familien.

Mitwirkung

Politik:

Politiker entscheiden wichtige Dinge.
Zum Beispiel wie die Regeln für Unterstützung sind.

Unterstützung ist wichtig für Menschen mit Behinderung.

Darum ist es wichtig,
dass Politiker die Probleme von Menschen mit Behinderung kennen.

Die Lebenshilfe Hamburg redet mit Politikern.

Sie sagt ihnen,
welche Probleme Menschen mit Behinderung haben.

Und was sie brauchen,
damit sie gut leben können.

Das nennt man auch: Interessen-Vertretung.

Schulung

Infos für alle Menschen:

Der Verein arbeitet dafür,
dass alle mehr über Menschen mit Behinderung wissen.

Das ist wichtig,
damit Menschen mit Behinderung überall mitmachen können.

Darum hat die Lebenshilfe Hamburg Infos für alle Menschen.

Die Lebenshilfe Hamburg macht Info-Abende.
Zum Beispiel für Mitarbeiter im Kinder-Garten.

Und alle Menschen können die Lebenshilfe Hamburg anrufen,
wenn sie eine Frage zu Menschen mit geistiger Behinderung haben.

Sie bekommen Tipps und Infos.

nach oben

Die Lebenshilfe Hamburg macht Projekte:

Logo ZuFlucht Lebenshilfe

Das Projekt ZuFlucht Lebenshilfe.

Darum geht es:

Flüchtlinge mit Behinderung brauchen besondere Hilfen.

Es gibt schon viele Hilfen für Menschen mit Behinderung.

Das Projekt ZuFlucht sorgt dafür,
dass die Helfer von den Flüchtlingen die Hilfen kennen.

Dann können die Helfer auch Flüchtlingen mit Behinderung gut helfen.

Wollen Sie mehr über das Projekt wissen?

Dann besuchen Sie die Internet-Seite: zf.lhhh.de.

TfA Logo

Das Projekt Tourismus für Alle in Hamburg.

Darum geht es:

Viele Menschen reisen gern nach Hamburg.

Menschen mit Behinderung brauchen gute Infos,
wenn sie eine neue Stadt besuchen.

Das Projekt Tourismus für Alle sorgt dafür,
dass alle gute Infos haben.

Wollen Sie mehr über das Projekt wissen?

Dann besuchen Sie die Internet-Seite: tfa.lhhh.de.

Logo BLS

Das Büro für Leichte Sprache Hamburg.

Darum geht es:

Das Büro für Leichte Sprache schreibt Texte in Leichter Sprache.

Damit jeder Infos hat, die er gut verstehen kann.

Wollen Sie mehr über das Projekt wissen?

Dann besuchen Sie die Internet-Seite: ls.lhhh.de.

nach oben
Menschen in Gruppe

Sie können Mitglied im Verein werden.

Jeder Mensch kann Mitglied in der Lebenshilfe Hamburg werden.

Die Mitglieder unterstützen die Ziele von der Lebenshilfe Hamburg,
damit Menschen mit geistiger Behinderung gut leben können.

Wenn Sie Mitglied sind,
bekommen Sie Infos von der Lebenshilfe Hamburg.

Zum Beispiel den Newsletter.

Und Sie dürfen im Verein mitbestimmen:
Auf der Mitglieder-Versammlung.

Kein Geld

Mitglieds-Beitrag:

Die Mitglieder im Verein zahlen einen Mitglieds-Beitrag: 72 Euro im Jahr.

Es gibt eine Ausnahme: Menschen mit Behinderung müssen nichts bezahlen.

unterschreiben

Wie wird man Mitglied?

Wenn Sie Mitglied werden wollen,
müssen Sie einen Antrag stellen.

Das bedeutet:

  • Sie füllen den Antrag aus.
  • Sie unterschreiben den Antrag.
  • Sie schicken den Antrag an die Lebenshilfe Hamburg.

Dann sind Sie Mitglied in der Lebenshilfe Hamburg.

Wo gibt es den Antrag?

  • Im Büro von der Lebenshilfe Hamburg:
    Fragen Sie die Mitarbeiter im Büro.
    Die Mitarbeiter können Ihnen auch beim Antrag helfen.
  • Auf dieser Internet-Seite:
    Sie können den Antrag zu Hause drucken und ausfüllen.

Hier ist der Antrag:

Der Antrag ist nur für Menschen mit einer Behinderung.

Beitrittsformular_LeichteSprache

Der Antrag ist für alle Menschen.

beitrittsformular
nach oben
Telefon

Haben Sie Fragen?

Sie können uns anrufen.

Telefon-Nummer: 040 – 689 433 11

Email

Sie können eine E-Mail schreiben.

E-Mail-Adresse: michael.gstoettner@lhhh.de

Sie können hier eine Nachricht schreiben.

nach oben

Infos zum Text

Der Text in Leichter Sprache ist von:
Büro für Leichte Sprache Hamburg
Internet: ls.lhhh.de

Der Text ist geprüft von:
Teilnehmern am Campus Uhlenhorst
Internet: www.campus-uhlenhorst.de

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.