Flucht / Migration UND Behinderung in der Lebenshilfe Hamburg

Ende 2018 ist die Förderung des Projekts ZuFlucht Lebenshilfe durch die Aktion Mensch ausgelaufen. Doch die Lebenshilfe Hamburg kann auch weiterhin Menschen mit Behinderung, ihre Eltern und Angehörigen aus anderen Kulturkreisen in ihren teilweise eklatanten Lebenssituationen unterstützen. Dies verdankt sie der Förderung aus Bundes- wie aus Landesmitteln, wobei die Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg bereits im vergangenen Jahr die Finanzierung einer Stelle ermöglicht hat. So kann die Lebenshilfe Hamburg auch für die nächsten Jahre dringend erforderliche Unterstützungsleistungen anbieten:

  • Kultursensible und niedrigschwellige Beratung und Begleitung von Menschen mit Fluchterfahrung / Migrationshintergrund und Behinderung und ihre Angehörigen zur Überleitung in das System der Behinderten- und Eingliederungshilfe
  • Qualifizierungsmaßnahmen für die in der Flüchtlingshilfe tätigen Multiplikatoren
  • Aufbau einer permanenten Beratungsstelle für die Betroffenen

ZuFlucht Lebenshilfe

Interkulturelle Beratung

Förderer: Bundesamt des Innern, für Bau und Heimat (BMI) / Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Laufzeit: Dezember 2021

Angebot:

  • Aufbau und Etablieren einer Beratungsstelle für Menschen mit Migrationshintergrund / Fluchterfahrung UND Behinderung
  • Beratung und Begleitung von Menschen mit abgeschlossenem Aufenthaltsverfahren und Behinderung

Ihr Ansprechpartner:

Jacopo Colombini

Flucht und Behinderung

Förderer: Integrationsfond der hamburgischen Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Laufzeit: Juli 2020

Angebot:

  • Beratung und Begleitung von geflüchteten Menschen mit Behinderung unabhängig von der aufenthaltsrechtlichen Situation
  • Qualifizierung von in der Flüchtlingshilfe tätigen Multiplikatoren

Ihre Ansprechpartner:

Waldemar Diener, Georg Knigge, Ines Schwarzarius

Die Lebenshilfe Hamburg freut sich über diese Möglichkeit und bedankt sich auch im Namen der Betroffenen ausdrücklich für die Unterstützung der genannten Institutionen.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe?

Sie erreichen das Team ZuFlucht Lebenshilfe von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr:

Tel. (040) 689 433 – 18

E-Mail: zf@LHHH.de