//Neue Mitglieder stellen sich vor

Neue Mitglieder stellen sich vor

Das Werkstadthaus ist Mitglied bei der Lebenshilfe Hamburg geworden

1986 wurde der Verein Werkstadthaus in Hamburg von Eltern gegründet. Ziel war es damals, Wohnen und so weit möglich auch Arbeit von jungen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen miteinander zu verknüpfen. Mittlerweile besteht die Wohngruppe seit mehr als 25 Jahren in der Holstenstraße in Altona. Einige unserer Bewohner arbeiten im benachbarten Stadthaushotel, dem ersten integrativen Hotel Deutschlands. Der Verein Werkstadthaus wird nach wie vor von einem ehrenamtlichen Vorstand aus Eltern und inzwischen auch Angehörigen wie Geschwistern geführt. Die Wohngruppe bietet Menschen mit Behinderung ein sicheres Zuhause, ein auf Teilhabe ausgerichtetes Zusammenleben der einzelnen Bewohner, die Förderung von Entwicklung und ein hohes Maß an Lebensqualität.
Wir sind Mitglied bei der Lebenshilfe Hamburg geworden, weil die Lebenshilfe Hamburg sich inzwischen in der direkten Nachbarschaft unserer Wohngruppe befindet. Aber vor allem, weil auch hier der Mensch mit Behinderung im Vordergrund steht und Eltern und Angehörige bei der Lebenshilfe Unterstützung in ihrer Selbstbestimmung finden. Wir freuen uns sehr!

Johanna Kuhtz
Vorsitzende Werkstadthaus Hamburg e.V.

Von |2018-11-30T11:17:40+00:0030.11.2018|