/, Einfache Sprache, Newsletter/Brocken, Bowling, Bimmelbahn

Brocken, Bowling, Bimmelbahn

Zum Text in Einfacher Sprache hier klicken

Unsere Bildungsreise nach Schiercke im Harz vom 18. bis zum 21. Mai

Von Christiane Gätje

Übernachtet haben wir in der Jugendherberge in Schiercke. Schiercke ist ein Ortsteil von Wernigerode und liegt 600 m über dem Meeresspiegel.

Die Jugendherberge war sehr einfach, aber es war sehr sauber und alle waren sehr freundlich. Auch das Essen war sehr einfach, aber es gab viele verschiedene Sachen und man ist immer satt geworden.

Am Freitag war das Wetter noch nicht sehr schön, aber es war trocken. Auf dem Brocken waren nur 3 °C, in Schiercke immerhin 7 °C.

Am Samstag sind wir nach Wernigerode gefahren und haben dort einen geführten Stadtrundgang gemacht. Das war sehr interessant. In der Altstadt gibt es viele hübsche alte Fachwerkhäuser und viele Lokale und Restaurants, wo man gut und günstig essen kann.

In Wernigerode wohnen insgesamt 34.000 Menschen und im Jahr kommen 2,5 Millionen Touristen zu Besuch. Im Laufe des Tages kam die Sonne heraus und es wurde schön warm.

Wir sind mit einer kleinen Bimmelbahn zum Wernigeröder Schloss hochgefahren. Das sieht wie ein richtiges Märchenschloss aus. Dort war gerade eine Hochzeit.

Am Sonntag sind wir mit einer Kutsche zum Brocken hochgefahren. Der Brocken ist 1.142 m hoch. Der Brocken gehörte früher zur DDR und war abgesperrtes Hochsicherheitsgebiet. Das bedeutet, dass man nicht auf den Brocken gehen konnte.

Auf einem Teil der Strecke nach oben mussten fast alle aussteigen und ein Stück zu Fuß laufen. Das war sehr steil und anstrengend und alle waren etwas erschöpft, als sie oben ankamen. Doch die Aussicht war die Anstrengung wert. Von dort oben aus hat man einen wunderschönen Blick rund um den Brocken und wir hatten eine klare Sicht, sodass wir auch das Wernigeröder Schloss sehen konnten.

Nach einer Stunde Aufenthalt ging es mit der Kutsche wieder zurück nach Schiercke. Einige waren dann noch Eis essen und rodeln auf der Sommerrodelbahn. Die war ganz schön schnell.

Abends haben wir immer zusammen in der Cafeteria der Jugendherberge gesessen und geklönt, Karten gespielt oder die Bowlingbahn genutzt.

Am Montag ging es dann nach dem Frühstück wieder nach Hause. Auf dem Rückweg nach Hamburg haben wir kurz Halt in Bad Harzburg gemacht und einen Baumwipfelpfad besucht.

Fünf Stockwerke muss man hochlaufen (barrierefrei) und kann dann oben in Höhe der Baumwipfel spazieren gehen. Das war ein schöner Abschluss für unsere Reise.

Im Mai war die Bildungs-Reise in den Harz. Die Reise-Gruppe hat 3 Nächte in der Jugend-Herberge in Schiercke gewohnt. Sie haben viel gesehen und viel erlebt, zum Beispiel: Stadt-Rundgang in Wernigerode, Fahrt mit der Bimmelbahn, Kutsche fahren, Eis essen, Rodeln auf der Sommer-Rodelbahn.
Außerdem haben sie ein Schloss besichtigt und waren auf einem bekannten Berg: Der Brocken.
Christiane Gätje war dabei und sie hat einen Reise-Bericht geschrieben.

Von |2018-07-27T14:32:57+00:0027.07.2018|