//Rückblick: Reise in den Bundestag

Rückblick: Reise in den Bundestag

In Einfacher Sprache:

Im Februar ist eine Lebenshilfe-Gruppe nach Berlin gefahren. Sie haben den Deutschen Bundestag besucht und eine Führung mitgemacht. Matthias Bartke hat die Gruppe eingeladen: Er ist Politiker im Bundestag. Und Herr Bartke ist auch der Vorstands-Vorsitzende von der Lebenshilfe Hamburg. Die Gruppe hatte einen spannenden Tag in Berlin: Im Artikel lesen Sie einen Reise-Bericht. Dr. Bartke war an dem Tag nicht in Berlin. Darum treffen sich im März alle Teilnehmer und Dr. Bartke noch mal bei der Lebenshilfe Hamburg. Sie schauen die Fotos vom Ausflug an und Herr Bartke erzählt von seiner Arbeit im Bundestag.

Unsere Reise nach Berlin

Zu Besuch im Deutschen Bundestag

Früh morgens am 13. Februar um 7 Uhr trafen wir uns vor dem Reisezentrum in Hamburg Hauptbahnhof. Alle 15 Personen waren am Treffpunkt da. Voller Vorfreude gingen wir zum Gleis 6, wo unser ICE nach Berlin fuhr. Als wir im Zug saßen, haben alle gefrühstückt.

Ziel war der Deutsche Bundestag, den wir auf Einladung unseres Vorsitzenden Dr. Bartke, der zugleich Bundestagsabgeordneter ist, besichtigen wollten.

Ankunft war um 9:21 Uhr am Berliner Hauptbahnhof, wo wir uns erstmal zurechtfinden mussten, nach einem kleinen Spaziergang waren wir da. Nach einer Kontrolle waren wir im Gebäude. Wir haben eine kleine Führung bekommen, wo wir uns den Plenarsaal angeguckt haben und alte Kriegswände, wo die Soldaten aus Moskau ihre Nachrichten hinterließen. Und wir durften sogar zur Tür, wo Angela Merkel ihr Zimmer hat – leider war sie nicht da. Aber wir konnten in den Raum wo CDU/CSU ihren Konferenzraum haben. Dann waren wir oben auf der Kuppel, wo einige Angst hatten ganz nach oben zu laufen. Fototermin, wo alle drauf waren, dann waren wir alle Mittagessen, wo wir uns zwischen 3 Gerichten entscheiden konnten (es hat allen geschmeckt). Danach sind wir zum Brandenburger Tor gelaufen, wo wir ganz viele Fotos gemacht haben. Dann sind wir mit dem Bus zum Alexanderplatz gefahren, wo wir die große Weltuhr gesehen haben. Dann sind wir in ein Einkaufzentrum gegangen, wo jeder noch was Kleines gegessen hat. Zum Schluss waren wir im Ampelmännchen Shop, wer wollte konnte sich da ein Andenken kaufen oder einfach nur schauen. Dann sind wir mit der S-Bahn nach Berlin Hauptbahnhof gefahren, wo wir um 18:39 Uhr den ICE nach Hamburg genommen haben.

Alle waren kaputt und müde, aber es war ein erlebnisreicher Tag für uns.

Geschrieben von

Yvonne Höhne, Marco Reusing, Heiko Wegner

Von |2018-05-07T14:07:24+00:0015.02.2018|