/Aktuelles der Bundesvereinigung Lebenshilfe
Aktuelles der Bundesvereinigung Lebenshilfe 2017-06-13T06:25:43+00:00

Aktuelles von der Bundesvereinigung Lebenshilfe

  • Vereinbarung zur Durchführung beider Leistungen
    am 7. Juni 2018 um 11:23

    Menschen, die ambulante Leistungen der sozialen Pflegeversicherung und der Eingliederungshilfe erhalten, können einer Vereinbarung zur Durchführung beider Leistungen durch den Träger der Eingliederungshilfe zustimmen. […]

  • Grundsicherung für Personen im Eingangs- und Berufsbildungsbereich
    am 17. Mai 2018 um 9:10

    Menschen, die mindestens 18 Jahre alt und im sogenannten Eingangs- oder Berufsbildungsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) beschäftigt sind, hatten bis Juli 2017 einen Anspruch auf Grundsicherung bei Erwerbsminderung nach dem Sozialgesetzbuch XII. […]

  • Positionspapier Vorgeburtliche Untersuchungen
    am 9. Mai 2018 um 11:01

    Mit einem Bluttest können Schwangere untersuchen lassen, ob ihr Baby das Down-Syndrom hat. Im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) wird seit einiger Zeit beraten, ob der Test als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung zugelassen werden soll. Die Lebenshilfe hat jetzt ein Positionspapier verabschiedet. Sie fordert u. a., Frauen gut zu beraten und den Test nicht als Kassenleistung zuzulassen. […]

  • Begleitete Elternschaft
    am 9. Mai 2018 um 11:00

    Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung können gute Eltern sein. Sie können mit ihren Kindern in einer eigenen Familie leben. Damit das gut klappt, brauchen sie „Begleitete Elternschaft“ als passgenaue Unterstützung. Darin sind sich der Rat behinderter Menschen und der Bundeselternrat in ihrem gemeinsamen Positionspapier einig. […]

  • Parlamentarischer Abend der Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V. 2018
    am 3. Mai 2018 um 9:08

    Seit gut einem Jahr gibt es in Deutschland ein Bundesteilhabegesetz, das nun Schritt für Schritt umgesetzt wird. Noch aber sind wir vom Ziel einer inklusiven Gesellschaft ein großes Stück entfernt. Wo werden Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung und ihre Familien weiterhin benachteiligt und ausgegrenzt? Was können die Abgeordneten des neuen Bundestages und die Ministerien tun, damit wirklich alle Bürgerinnen und Bürger ein selbstbestimmtes Leben führen können? […]

  • Tipp betriebliche Umsetzung EU-DSGVO
    am 26. April 2018 um 8:36

    Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) ist ab 25. Mai 2018 in Deutschland rechtsverbindlich und findet vorrangig Anwendung. Öffnungsklauseln ermöglichen den betroffenen Mitgliedsländern, mit eigenen Gesetzen die Artikel der Verordnung zu präzisieren oder zu konkretisieren. […]